Frank’s STORY

DER DUDE, DER MÄNNER AUF DIE GEBURT IHRER KINDER VORBEREITET

Weit und breit war ich bei meiner Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger der einzige Mann im Team der Früh- und Neugeborenenstation. Männer, die gerade Vater geworden waren und nach ihren Kindern sahen, wandten sich mit ihren Fragen lieber an mich als an meine Kolleginnen. Anscheinend fühlten sie sich damit einfach wohler. Von Mann zu Mann hörte ich sehr genau zu und spürte so den Bedürfnissen und Wünschen der jungen Väter nach.

Was mir klar wurde: 

Als Mann stehst du mit beiden Beinen fest im Leben, hast vielleicht einen tollen Job und das meiste irgendwie fest im Griff. Nichts kann dich so schnell erschüttern. Und dann ist es plötzlich da: Dein Kind! Komplettes Neuland, keine Betriebsanleitung, Überforderung. Kein Wunder, dass es da am Anfang an Selbstvertrauen fehlt.

Auch mir ging es so: 2007. Ich hatte im Rahmen meiner Ausbildung schon einige Geburten erlebt, war ziemlich fit in der Versorgung eines Babys und ja, ganz schön überheblich. Ich dachte wirklich, mit dem bisschen, was ich gelernt hatte, wüsste ich schon alles. Das änderte sich aber schnell, als die Geburt unserer Tochter anstand. 

ICH KAM MIR GANZ SCHÖN KLEIN VOR…

…fühlte mich total unsicher, hilflos und überfordert, auch, weil es diesmal um mein eigenes Kind ging.

Hinzu kam, dass meine Frau keine leichte Schwangerschaft hatte und auch die Geburt in der Klinik ein ziemliches Drama war – mit Einleitung, PDA und fast einem Kaiserschnitt. Hätte ich mich doch etwas besser auf das Ganze vorbereitet, dachte ich mir danach. Jaja, hätte-hätte-Fahrradkette. Es gab damals zwar schon Geburtsvorbereitungskurse, meist aber nur für Frauen und vielleicht für einen Tag mit Partner. Ausschließlich Kurse für Männer kannte ich bis dahin nicht.

Ich beschloss, das zu ändern und entwickelte zunächst ein Konzept für Babypflege. 2008 startet mein Kursangebot an der Beratungsstelle für Natürliche Geburt und Elternsein in München. Der Kurs spricht sich herum und ich bekomme Rückmeldungen, die mich anspornen, mein Kursprogramm zu erweitern. Mich erreichen Fragen wie: Wie kann ich meine Partnerin bei der Geburt unterstützen? Wie sieht es in einem Kreißsaal aus, wie riecht es da, wieviel Blut wird fließen? 

GEBURTSVORBEREITUNG NUR FÜR MÄNNER

2011 startet mein zweites Angebot: Geburtsvorbereitung – nur für Männer. Und auch ich sammle weiter eigene, ganz persönliche Erfahrungen: 2009 und 2012 bringt meine Frau zwei weitere Kinder zur Welt – nach all dem Schissl im Krankenhaus jetzt in unserer Wohnung zu Hause. Die Erinnerungen daran bewegen mich bis heute und ich bin sehr dankbar, dass ich die Geburten miterleben, unsere drei Kinder mit meiner Partnerin beim Wachsen begleiten und so viel von ihnen lernen darf – jeden Tag! 

Mit den Jahren erweitere ich meine Angebote, gebe Vater-Kind-Kurse (Fenkid), bilde angehende Geburtsvorbereiterinnen für die Gesellschaft für Geburtsvorbereitung (GfG) aus und erzähle werdenden Eltern über Veränderungen in der Partnerschaft, wenn Kinder dazukommen. Als Experte beantworte ich Leserfragen für die Zeitschrift „Leben und Erziehen“, plaudere für das Magazin „Men’s Health DAD“ aus dem Nähkästchen und  gestalte Insta-Stories für @elternohnefilter .

“Ich habe von dir neue, interessante Tipps bekommen. Dass der Kurs nur für Männer war, fand ich vorteilhaft. Es tut gut, auch bei diesen Themen, einmal ‘unter sich’ zu sein.”

„Der Kurs hat mir enorm viel geholfen und ich konnte deshalb gleich vom ersten Tag an richtig mithelfen und die erste Zeit mit meiner Kleinen dadurch viel intensiver genießen.“

„Ich hab vor einigen Wochen, zusammen mit meiner Freundin, einen ‘Partner-Pflege-Kurs’ in Niederbayern besucht. Das dort vermittelte Männerbild hinkt dem aktuellen Stand der Dinge doch noch um Jahre hinterher. Jedenfalls kein Vergleich mit deinem Kurs.“

„Frank könnte wahrscheinlich ewig weitererzählen, doch die 2 Stunden des Kurses sind um, im Grunde verflogen. Die meiste Zeit habe ich Frank nur zugehört. Aber vielleicht genügte es auch, sich mal alles anzuhören. Ich jedenfalls bin bereit.“

„Mir hat der Kurs sehr viel gebracht und ich würde ihn auf jeden Fall wieder belegen. Ein kurzer, intensiver Abend mit den wichtigsten Informationen auf den Punkt gebracht und Zeit zum nachfragen!“

„Danke für den spannenden Kurs, die offene Atmosphäre und die guten Gespräche und Ratschläge. Hat mir super gefallen. Ich habe einiges aus deiner Veranstaltung mitnehmen können und werde sie gerne weiterempfehlen.“

BALDPAPA WIRD GEBOREN

Noch vor der Pandemie entscheide ich mich, meine Kurse auch digital unter dem Namen BALDPAPA anzubieten – um Männer überall zu erreichen und meine Idee in die Welt zu tragen. Mit Unterstützung eines wunderbaren Teams kommt Anfang 2022 BALDPAPA.info zur Welt.

In den vergangenen 13 Jahren habe ich mehrere hundert Männer und Väter vor und nach der Geburt begleitet. Ich habe verzweifelte, glückliche, traurige, lustige, trauernde, ängstliche und furchtlose Männer erleben und viel von ihnen lernen dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar.

All diese Erfahrungen, die ich in meinen Kursen, in meiner Tätigkeit als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und während meiner Vaterschaft gesammelt, mir in Fachliteratur angelesen und durch Fortbildungen erweitert habe, gebe ich hier bei BALDPAPA an dich weiter.

MEINE MISSION

Ich wünsche mir für dich, dass du weißt, was mit der Geburt auf dich zukommt. Damit du dich sicher und gelassen fühlst, Verantwortung übernehmen sowie deine Möglichkeiten als Vater erkennen und abrufen kannst.

Ich finde: Ein guter Start als Vater ist eine wunderbare Basis für ein gelungenes Familienleben. Und ich freue mich, wenn ich dich auf deiner Reise zum Vater-werden begleiten darf.

Schön, dass du da bist,

Unterschrift von Frank Schwarz von BALDPAPA

Vielen Dank für dein Interesse an BALDPAPA. Wenn du weitere Fragen an mich hast, Informationen brauchst oder mit mir zusammenarbeiten magst – schreib mir.